Haarzuilens (NL) Elf Fantasy Fair 25.04.2015

von Ute

So sehr wir auf die Wiederkehr gewartet haben, so sehr gab man uns dort zu
verstehen wie sehnlich wir auch erwartet wurden.
Das Besondere am EFF ist neben der unbeschreiblichen Atmosphäre in dieser
eigenen Welt die Herzlichkeit, die Offenheit, die Freundlichkeit und die
Wertschätzung, die uns immer wieder von Steef van der Vange und seiner Crew
entgegengebracht wird. Ganz großes Lob und ein Riesendank für dieses
professionelle und herzliche Team!
Es ist schon erstaunlich was es mit einem anstellt, wenn man das EFF wieder
verlässt. Ich persönlich fühlte mich bei unserer Abfahrt vom Gelände, pardon:
Königreich wie herausgeschnitten. Elfia ist ein Ort, an dem man sich vorstellen
kann dort für ewig zu leben. Haha! Ja, so ungefähr.

Unser Tag ging schon früh los. Um 8 Uhr trafen wir uns am Proberaum, um
einzuladen. Danach zügig zu Franks Proberaum, wo wir in den letzten Wochen
probten, da Frank dort sein Schlagzeug stehen hat, da er es dort regelmäßig
benötigt. Nochmals Dank an Dich fürs Einspringen, mein Freund! Gegen 9 Uhr
hieß es dann: Ab nach Elfia, ins Land der fantastischen Kostüme und
sehenswerten Gestalten!
Wir waren bereits gegen 11h20 auf dem Gelände. Toll, viel Zeit zu haben. Ute und
Stefan, die bereits im Urlaub in Holland waren, trafen fast zeitgleich mit uns
ein. Die Begrüßung der alten Bekannten sowie der neuen Gesichter war herzlich,
das Fest in vollem Gange. Wir fieberten der Show entgegen. Im Backstage-Bereich
angekommen hatte ich die Freude auf Rientje Gerritsen zu treffen, die bereits auf
mich wartete, da sie mir bei der Aussprache meiner niederländischen Ansagen
behilflich war. Sie übersetzte zuvor schon die Verse des
punch‘n‘judy-EFF-Video-Trailers. Die Arbeit mit Dir hat mir mächtig Spaß
gemacht, Rientje! Bedankt!

Schade war nur eine Sache: Wir spielten zwei Shows am ersten Tag des EFF, einmal
um 15h und einmal um 19h. Jeweils eine Show pro Tag wäre schöner gewesen, doch
deswegen wollen wir ja nicht meckern. Die Wartezeit bis zur zweiten Show konnte
leider nicht wirklich für einen ausgiebigen Rundgang genutzt werden. So konnten
wir uns die Auftritte von Faey und Sassenachs ansehen, was ja auch von Vorteil
war.

Das Publikum war wie immer großartig! Erstaunlich war, dass es bereits bei
unserem ersten Gig um 15h ausgelassen tanzte und feierte! Großartig auch wie
toll Ihr unsere Anweisungen bei ,Judy‘s Dance‘ befolgt habt. Ebenso, dass Ihr
mit uns den Refrain vom ,Koboldkönig‘ auf niederländisch gesungen habt. Und
danke auch an die Damen, die sich zum Tanzen auffordern ließen. Es war mir ein
Vergnügen!
Danke für Euren Zuspruch und Eure Freude! Ihr schafft es ebenso wie die Crew
sich beim EFF so pudelwohl zu fühlen. Wir hoffen, Euch demnächst wiederzusehen,
ob in Elfia oder bei einer anderen Gelegenheit in den Niederlanden!


punch on!

 

Set 1:

Escape
Puppet on a string
Storm
Checkmate
The uprising of the black keys
Sancho says...
Flibberty Gibbet
Last march
Koboldkönig/ Goblin Koning
Judy‘s Dance



Set 2:

The witch
Promise
Cravin‘
The uprising of the black keys
Sancho says...
Flibberty Gibbet
Grace O‘Malley
Störtebeker
Immortal song
Doswedanje

Zurück